logistik-wiesboeck-01.JPGlogistik-wiesboeck-02.JPGlogistik-wiesboeck-03.JPGlogistik-wiesboeck-04.JPGlogistik-wiesboeck-05.JPGlogistik-wiesboeck-06.JPGlogistik-wiesboeck-07.JPGlogistik-wiesboeck-08.JPGlogistik-wiesboeck-09.JPGlogistik-wiesboeck-10.JPGlogistik-wiesboeck-11.JPGlogistik-wiesboeck-12.JPGlogistik-wiesboeck-13.JPGlogistik-wiesboeck-14.JPGlogistik-wiesboeck-15.JPGlogistik-wiesboeck-16.JPG

Wiesn-Express Rohrdorf fährt JÄHRLICH SEIT 2004!

Mittlerweile im zwölften Jahr, fährt der Rohrdorfer Wiesn-Express jährlich alle Wiesnbesucher aus den Gemeinden in und rund um Rohrdorf/Thansau sicher, umweltbewusst und bequem zum Rosenheimer Herbstfest.

Als besondere Verkehrsoption bietet das traditionelle Zuggespann Personenverkehre während der 16 Festtage auf der Gleisstrecke Rohrdorf-Landl-Rosenheim an, die sonst nur für Gütertransporte benutzt werden darf. An den Wiesntagen verkehrt der Zug jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag (abends um 17.35 Uhr hin und um 23.43 Uhr zurück.

Ebenso fährt der Zug an den drei Samstagen bereits um 16.35 Uhr wegen der früheren Reservierungen im Bierzelt an Wochenenden. An den beiden Familientagen wird zusätzlich wieder mittwochs Mittag um 11.35 Uhr eine Familienfahrt eingelegt. Am ersten Mittwoch mit der neuen Miss Herbstfest 2016, Steffi Paul.

Die Gemeinde Rohrdorf lädt hierzu traditionell alle Familien, Kinder und Gäste zu einer Freifahrt ein. Darüber hinaus gibt es weitere Freifahrten, die von den größeren örtlichen Firmen und Verbänden gesponsert werden.

Haltestellen sind der alte Bahnhof Rohrdorf bei der ORO, in Thansau an der Finkenstraße und in Rosenheim am Hauptbahnhof.

Unterstützt wird die Initiative wieder von Auerbräu Rosenheim, die der Rückfahrkarte eine Biermarke hinzufügt (kombiniertes Herbstfestticket, 14 Euro inkl. Biermarke und Dorfbäcker-Wiesnbrezn).

Die Einzelfahrt ohne Biermarke gibt es für 4 Euro. Für die Organisation und Durchführung des Wiesn-Express ist die Firma Logistik Wiesböck GmbH verantwortlich, in Kooperation mit der Innrail UG.

Zusätzlich gibt es heuer wieder nach langer Pause für die Heimkehrer mit dem Wies‘n-Express ein bewirtetes Zelt von der Jungbauernschaft Rohrdorf, das auf der Ostseite bei der ORO aufgestellt ist.

Wiesnexpress 2016

 

Rohrdorfer Wiesn-Express 2013

v.li.: Erster Bürgermeister Christian Praxl, Gewerbeverbandsvorsitzender Uwe Hammerschmid, Zweiter Bürgermeister Joachim Wiesböck,

Miss Herbstfest 2013 Vroni Oswald, Wiesn-Express-Besitzer Helmut Wiesböck mit seiner Frau Sonja und Kind.

Rohrdorfer Wiesn-Express 2013

 

Rohrdorfer Wiesn-Express 2013

v.re.: Sonja Wiesböck, Rohrdorfs Erster Bürgermeister Christian Praxl, Miss Herbstfest 2013 Vroni Oswald,

Wiesn-Express-Betreiber Helmut Wiesböck, Gewerbeverbandsvorsitzender Uwe Hammerschmid in der AuerBräu-Box
Bild: Reisner

 

Miss Herbstfest zu Gast in Rohrdorf

Wies'n-Express wieder gut angekommen

Viele Familien nutzten das Angebot der Gemeinde Rohrdorf für eine Freifahrt mit dem Wies`n-Express zum Rosenheimer Herbstfest an den beiden Familientagen.
Auch heuer kam als besondere Attraktion am ersten Familientag die Miss Herbstfest Monica Gasbichler nach Rohrdorf, um mit dem Wies`n-Express mitzufahren. Empfangen wurde sie am Rohrdorfer Bahnhof von Ersten Bürgermeister Christian Praxl, Wies`n-Express-Betreiber Helmut Wiesböck und Gewerbeverbandsvorsitzenden Uwe Hammerschmid.
Besonders freuten sich über den Besuch die zahlreichen Kinder und holten sich gleich Autogramme von der Miss Herbstfest oder ließen sich zur Erinnerung mit ihr fotografieren.

Text und Fotos: Gemeinde Rohrdorf

Großen Andrang gab es am ersten Familientag

Großen Andrang gab es am ersten Familientag

Anstoss auf den Erfolg des Wiesn-Express

Auf den Erfolg stießen an (v.l.n.r.): Erster Bürgermeister Christian Praxl, Gewerbeverbandsvorsitzender Uwe Hammerschmid,
Miss Herbstfest 2012 Monica Gasbichler, Helmut und Sonja Wiesböck mit Familie

Joomla templates by a4joomla